Ein Fremder spricht mich an! -> Was nun?

Der Elternverein finanziert beiden Volksschulen, für jede Klasse, einen Workshop zur “Gefahrenprävention”. In diesem Jahr liegt der Fokus auf den Umgang mit Fremden. Herr Lohner (Karateverein) arbeitet altersentsprechend und schult spielerisch die Aufmerksamkeit und das Selbstbewusstsein der Kinder.

Wichtige Verhaltensregel, wenn man von einem Fremden angesprochen wird, ist:

  • zwei Schritte zurückgehen
  • laut rufen: “Lassen SIE mich in Ruhe!”
  • SOFORT in die Gegenrichtung laufen

Danke für den sehr interressanten Workschop!

Scroll to Top